Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rückblick auf die Veranstaltung im Berliner Anwaltsblatt 4 2019

 

Schlaglichter auf die Folgen für die Rechtspraxis

Der Austritt Großbritanniens, der zweitgrößten Volkswirtschaft der EU, aus der EU rückt (wahrscheinlich) näher. Kurzfristig kann es zu rechtlichen Umbrüchen ohne Übergangsregelungen kommen. Die vier Grundfreiheiten der EU – die Warenverkehrs-, Dienstleistungs-, Personenverkehrs- und Kapitalverkehrsfreiheit – und der Acquis communautaire haben dann keine Geltung mehr im Verhältnis zu Großbritannien.

Welche Folgen hat der Brexit voraussichtlich für die Rechtspraxis? Welche Rechtsgrundlagen gelten, wenn das gemeinsame EU-Recht wegfällt? Welche Regelungslücken sollten möglichst dringend geschlossen werden?

Diese Fragen werden wir am 13.02.2019 im Berliner Anwaltsverein beleuchten. Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Auftakt zu unserer Reihe „Zuhören- Mitreden!“, mit der wir Sie in Zukunft regelmäßig zu aktuellen rechtspolitischen Fragen informieren und diese mit Ihnen diskutieren möchten:

„Zuhören – Mitreden!“:

Begrüßung
(und Anmerkungen zu Strafrecht/Strafverfolgung)
Uwe Freyschmidt, Rechtsanwalt / Fachanwalt für Strafrecht, Berlin
Vorsitzender des Berliner Anwaltsvereins

Zoll- und Außenhandelsrecht
Marian Niestedt, M.E.S., Rechtsanwalt, Hamburg

Grenzüberschreitende Verträge
Thomas Krümmel, LL.M., Rechtsanwalt / Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht, Berlin

Bank- und Kapitalmarktrecht
Dr. Lars Röh, Rechtsanwalt, Berlin
Dr. Nils Ipsen, Rechtsanwalt, Berlin

(Arbeits-) Migration / Aufenthaltsrecht
Christoph von Planta, Rechtsanwalt / Fachanwalt für Migrationsrecht, Berlin

– Pause –

Datenschutz
Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Rechtsanwältin / Fachanwältin für IT-Recht, Berlin

IP / IT
Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, Rechtsanwalt / Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und für gewerblichen Rechtschutz, Berlin
Prof. Dr. Christian Czychowski, Rechtsanwalt / Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und IT-Recht, Berlin

Familienrecht
Dr. Kerstin Niethammer-Jürgens, Rechtsanwältin / Fachanwältin für Familienrecht, Potsdam

„Inside the UK“
Innerstaatliches (Übergangs-) Recht in Großbritannien
Jan Hoppe, Rechtsanwalt und Solicitor, London

Moderation: Barbara Dohmann QC, Barrister, London

Im Anschluss: Get TogetherMit (FAO-) Teilnahmebescheinigung (1 Stunde für das Thema „Inside the UK“, 0,5 Stunden für jedes Rechtsgebiet der weiteren 7 Kurzvorträge).
Teilnahmebeitrag für Mitglieder BAV/FORUM/DAV: 30,00 EUR; für Nichtmitglieder: 80,00 EUR zzgl. UST.