Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der 7. Deutsche IT-Rechtstag wird sowohl als Präsenz- als auch als Online-Veranstaltung stattfinden.

Mit 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und unter Berücksichtigung der Abstandsregelungen und Hygienebestimmungen referieren die Vortragenden im Mercure Hotel MOA. Wer nicht vor Ort teilnehmen kann oder will, kann sich online dazu zu schalten und die Vorträge von zu Hause oder aus dem Büro verfolgen. Die Möglichkeit, Zwischenfragen zu stellen und aktiv an der Veranstaltung teilzunehmen, wird auch in dieser Variante gegeben sein. Selbstverständlich ist die Teilnahme sowohl Online als auch vor Ort zur Pflichtfortbildung gemäß §15 FAO anerkannt.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner

Moderation

Karsten U. Bartels, LL.M., Rechtsanwalt, Vorsitzender der AG IT-Recht (davit) im DAV, Berlin

Donnerstag, 13.08.2020

13:.00-13:15 Uhr

Begrüßung und Moderation
Karsten U. Bartels LL.M., Rechtsanwalt, Vorsitzender der AG IT-Recht (davit) im DAV, Berlin

13:15 -14:00 Uhr

Digitaler Wandel als Aufgabe zur Gestaltung
Ammar Alkassar, Bevollmächtigter des Saarlands für Innovation und Strategie/CIO

14:00 – 15:00 Uhr

Wettbewerbsrecht online für die Zukunft ändern
Martin Schallbruch, Dipl.-Inf., Stellvertretender Direktor, Digital Society Institute, ESMT Berlin

15:00-15:30 Uhr

Kaffeepause

15:30-16:15 Uhr

Kollaborative Plattformen für Anwaltschaft und Mandanten
Michael Friedmann, Rechtsanwalt, Geschäftsführer QNC GmbH, Hannover

16:15-17:00Uhr

Daten- und Rechtemanagement in agilen Strukturen – rechtliche Herausforderungen des kollaborativen Arbeitens
Prof. Dr. Beatrix Weber, MLE, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof

17:00-17:30 Uhr

Kaffeepause

17:30-18:30 Uhr

Arbeiten mit und als „Corporate Influencer“: Eine Büchse der Pandora mit Kennzeichnungs-, Impressums-, Datenschutz- und Haftungspflichten
Dr. Thomas Schwenke, LL.M., Dipl.-Finanzwirt (FH), Rechtsanwalt, Berlin

Freitag, 14.08.2020

9:00-10:00 Uhr

Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht des DAV

Schwerpunkt: Kollaboratives Arbeiten

10:00-11:00 Uhr

Kooperationsmodelle im Lichte des Datenschutzes
Dr. Philip Kempermann, LL.M., Rechtsanwalt, Düsseldorf

11:00-12:00 Uhr

Herausforderungen der Haftung für digitale Produkte zum kollaborativen Arbeiten
Dr. Dennis-Kenji Kipker, Geschäftsführer certavo GmbH, Bremen

12:00-13:00 Uhr

Mittagspause

13:00-13:45 Uhr

Digitales Büro: Anwaltstools, Berufsrecht und Datenschutz
Marlene Schreiber, Rechtsanwältin, Berlin, Prof. Niko Härting, Rechtsanwalt, Berlin

13:45-14:45 Uhr

Unternehmensübergreifendes kollaboratives Arbeiten – Anforderungen an Rechtsabteilungen
Anne Graue, Legal Counsel, TIER Mobility GmbH, Berlin, Fatima Hussain, LL.M., Rechtsanwältin im Zentralen Rechtsservice der AUDI AG, Ingolstadt

14:45-15:15 Uhr

Kaffeepause

15:15-16:15 Uhr

Kollaboratives Arbeiten, Arbeitnehmerüberlassung und Freelancer
Marijke van der Most, Rechtsanwältin, Frankfurt am Main

16:15-17:00 Uhr

Auswirkungen der Digitalisierung auf Recht, Rechtsdienstleistungen und die Rechtswissenschaft
Dr. Christina-Maria Leeb, Wiss. Mitarbeiterin, Analyst Digital Business Development, München

>> Flyer zur Ansicht

Mercure Hotel MOA * Fon 030 / 3940430
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 16. Juli 2020 * EZ/ÜF 129,- EUR

450,- EUR Mitglieder Arbeitsgemeinschaft IT-Recht/FORUM Junge Anwaltschaft
505,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

>> Anmeldung

Die Veranstalter danken für die Unterstützung der Zeitschriften
„Computer und Recht“ und „IT-Rechts-Berater“ des Verlags Dr. Otto Schmidt sowie der Zeitschriften „MMR“ und „ZD“ des Verlags C. H. Beck.

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

 

Nach oben