Achtung Terminverschiebung! – Neuer Termin 26.9.2020!

Aufgrund der gesundheitsgefährlichen Situation zur Zeit sind wir gezwungen den Karlsruher IT-Rechtstag auf den 26. September 2020 zu verschieben.

Bereits zum 17. Mal richten der Anwaltsverein Karlsruhe e. V. und die davit den Karlsruher IT-Rechtstag mit hochkarätigen Referenten zu aktuellen und praxisnahen Themen aus.

In angenehmer Umgebung am Waldrand – in der Akademie Badischer Volksbanken und Raiff­eisenbanken, Am Rüppurrer Schloss 40, 76199 Karlsruhe www.akademiehotel-karlsruhe.de – steht wieder – passend für Karlsruhe – die BGH-Rechtsprechung zum IT-Recht und IP-Recht im Mittelpunkt: Dieses Jahr wird RiBGH Jörn Feddersen (I. Zivilsenat) aus erster Hand die aktuelle BGH-Rechtsprechung beleuchten samt Ausblick auf bevorstehende Entscheidungen.

Zum Auftakt des Tages stellen Rechtsanwalt Nico Arfmann und Herr Andreas Sperber die recht­lichen und technischen Aspekte beim Verlust von Daten dar, spannend veranschaulicht in Form eines Live Hacks. Zum Abschluss des Tages beleuchten die Rechtsanwälte Dr. Axel Funk und Markus Spitz von CMS Hasche Sigle die datenschutzrechtliche Fragestellung, wie weit der Personen­bezug von Daten reicht.  Wie gewohnt lässt der zeitliche Rahmen der Veranstaltung, für die sechs Zeitstunden Fortbildung bescheinigt werden, genügend Raum für Diskussion und Fach­gespräche

>> Programm und Anmeldung<<

Der Seminarbeitrag für den IT-Rechtstag beträgt 240,- € für  Mitglieder des Anwaltsvereins Karlsruhe e.V und/oder der davit, für Nichtmitglieder 480,- €, für Studenten und Referendare 75,- €, jeweils zzgl. Umsatzsteuer (Ganztagespauschale mit Mittagessen und elektronischen Seminarunterlagen).

7. Deutscher IT-Rechtstag 2020

13. August - 14. August